Volltextsuche

Darstellung

Darstellung verkleinern
Darstellung auf Browserstandard zurücksetzen
Wappen Rednitzhembach
Kunstweg-Rednitzhembach
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Navigation
Navigation
Sie befinden sich hier:
Startseite | Rathaus & Politik | Gemeinde-News

Seiteninhalt

17. Klassik-Open-Air am Rednitzhembacher Kunstweg

Seit dem Jahr 2002 veranstaltet die Gemeinde Rednitzhembach nunmehr das „Klassik-Open-Air“ auf dem Rednitzhembacher Kunstweg. Die Gemeinde Rednitzhembach mit ihrem Bürgermeister Jürgen Spahl lädt heuer zum 17. Klassik-Open-Air am Rednitzhembacher Kunstweg am Samstag, 28. Juli 2018 ein. Um 19:30 Uhr beginnt die beliebte Veranstaltung auf der Wiese bei der „Sonnenuhr“, die vom Feuerwehrhaus (Walpersdorfer Straße) aus den Kunstweg entlang in etwa 10 Gehminuten zu erreichen ist. (Eintritt frei!)

Das diesjährige Klassik-Open-Air wird gestaltet vom EBONIT QUARTET mit seinem Programm „Around the World“.

v.l.n.r.
Dineke Nauta (Altsaxophon)
Vitaly Vatulya (Sopransaxophon)
Paulina Kulesza (Baritonsaxophon)
Johannes Pfeuffer (Tenorsaxophon)
v.l.n.r.
Dineke Nauta (Altsaxophon)
Vitaly Vatulya (Sopransaxophon)
Paulina Kulesza (Baritonsaxophon)
Johannes Pfeuffer (Tenorsaxophon)

Das Saxofone Quartett aus Amsterdam – mit Johannes Pfeuffer (Tenorsaxofon), Paulina Kulesza (Baritonsaxofon), Vitaly Vatulya (Sopransaxofon), Dineke Nauta (Altsaxofon)ist ein junges, inspiriertes Ensemble, das der Kammermusikwelt durch kreative Programme und eindrucksvolle Interpretationen eine ganz persönliche Note verleihen will. Im internationalen Konzertbetrieb ist das Quartett mittlerweile eine feste Größe und spielte bereits im Concertgebouw in Amsterdam, dem Musikverein in Wien und der Cosmo Rodewald Hall in Manchester. Auch bei internationalen Festivals wie dem Verbier Festival, dem Heidelberger Frühling und dem Schleswig-Holstein Musikfestival war das Ensemble bereits zu Gast.

Das Ebonit Quartet war erster Preisträger beim Ottomani Wettbewerb in Den Bosch, dem International Chamber Music Competition in Almere und dem International Orlando Concours in Kerkrade. Außerdem wurde dem Quartett der Jurypreis sowie der Publikumspreis des Storioni Toonzaal Wettbewerbs zuerkannt. Darüber hinaus erhielt das Ensemble den 2. Preis und den Cicerone Music & Art Preis beim internationalen Salieri-Zinetti Wettbewerb in Verona. In der Saison 2016/17 tourte das Ensemble als Laureat des Wettbewerbs Dutch Classical Talent durch die Niederlande. Weiterhin wurde ihnen der Preis der Freunde der Jeunesses Musicales auf Schloss Weikersheim verliehen und im Rahmen der Verbier Festival Academy erhielten sie den APCAV Preis.

Das Quartett studierte an der niederländischen Streichquartettakademie NSKA, wo sie von Marc Danel, Stefan Metz und Sven Arne Tepl betreut wurden. Alle vier Musiker des Quartetts absolvierten zusätzlich ein solistisches Studium bei dem renommierten Saxophonisten Arno Bornkamp am Conservatorium van Amsterdam. Die vier jungen Musiker erhalten regelmäßig musikalische Impulse von Musikern wie u.a. Eberhart Feltz, Gerhard Schulz, Heime Müller, Luc-Marie Aguera, den Mitgliedern des Artemis Quartetts, Belcea Quartet, Cuarteto Casals, Jerusalem Quartet, Quatuor Ebène, Pavel Haas Quartet oder dem Kronos Quartet In der Saison 2017/18 wird das Quartett sein Debut im Konzerthaus Berlin, der Franz Liszt Akademie Budapest und dem deSingel in Antwerpen feiern. Außerdem ist es zu Gast in Festivals wie dem Mozartfest Würzburg, den Thüringer Bachwochen, dem New Music North West in Manchester oder den Meisterkonzerten Innsbruck. Zusätzlich werden sie mit ihrer Kindermusiktheater-Vorstellung Het strijkkwartet van Meneer Sax (Das Streichquartett von Herrn Sax) durch die Niederlande touren.

2016 erschien beim Label Challenge Classics ihre Debut CD mit dem Titel “The last words of Christ“, welche von der internationalen Fachpresse sehr positiv aufgenommen wurde. So schrieb zum Beispiel das Magazin CONCERTI: „Das in Amsterdam gegründete t Saxophone Quartet spielt auf seiner Debüt-CD diese Musik, eingerichtet von der „Primsaxofonistin“ Simone Müller, ohne Näseln und andere Aufdringlichkeiten, dafür mit vielen fein gezeichneten Linien, mit klarer Verteilung der Stimmen, mit pochenden Bass-Fundamenten, klagenden, seufzenden Oberstimmen und subtilen Trillern.“

Mitzubringen sind Decken oder Stühle und ein Picknickkorb mit kulinarischen Leckereinen.

Außerdem befindet sich wie jedes Jahr der Weinausschank Rolf Schultheiß vor Ort, der neben seinen Weinen aus Frankreich und Bardolino außerdem Sekt und kleine Snacks anbietet. Und – laden Sie auch Freunde, Bekannte und Verwandte mit ein – es lohnt sich. Unterstützt wird das 17. Klassik-Open-Air wiederum von der Sparkasse Mittelfranken-Süd, Geschäftsstelle Rednitzhembach.

Ein Dankeschön sagen wir den Eigentümern und Pächtern der umliegenden landwirtschaftlichen Grundstücke, die die Bewirtschaftung ihrer Felder auf den Termin des Klassik-Open-Airs abgestimmt haben.
Insbesondere Landwirt Kurt Zwingel einen herzlichen Dank. Er stellt bereits seit dem 1. Open-Air-Konzert kostenlos seine Wiese zur Verfügung.

Programm-Flyer liegen ab Mitte Juli im Rathaus und in Rednitzhembacher Geschäften sowie natürlich auch am Veranstaltungsort aus. PKW-Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert. Wiederum steht den zahlreichen Besuchern, die mit dem Fahrrad kommen, ein „Fahrrad-Parkplatz“ zur Verfügung.

Sollte das Wetter es nicht zulassen das Klassik-Open-Air am Kunstweg durchzuführen, erfolgt eine Verlegung in die Evang. Kirche St. Antonius-St. Laurentius, Rother Straße 16, Rednitzhembach. Leider muss hier das Picknick entfallen. Jedoch steht den Besuchern bei der Kirche (hinter der Musik-Schule) eine Überdachung zur Verfügung. Vor Beginn und in der Pause ist Schultheiß-Weine auch hier mit seinem Angebot (Wein, Sekt, Snacks) vor Ort. Parkplätze stehen ausreichend am Festplatz zur Verfügung.

Aufgrund der Umbaumaßnahmen im/vor dem Gemeindezentrum ist eine Verlegung in den dort befindlichen Rednitzsaal dieses Jahr leider nicht möglich.

Bei unsicherer Wetterlage erfolgt ein aktueller Hinweis ab 15 Uhr auf den gemeindlichen Medien www.rednitzhembach.de, Facebook, App. Außerdem steht eine Hotline zur Verfügung: 09122 692-151.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rednitzhembach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rednitzhembach wenden.

Kontakt

Gemeinde Rednitzhembach
Rathausplatz 1
91126 Rednitzhembach
Tel.: 09122 692-0
Fax: 09122 692-143
E-Mail schreiben

© 2018 Rednitzhembach
made by cm city media GmbH