Volltextsuche

Darstellung

Darstellung verkleinern
Darstellung auf Browserstandard zurücksetzen
Wappen Rednitzhembach
Kunstweg-Rednitzhembach
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Navigation
Navigation
Sie befinden sich hier:
Startseite | Rathaus & Politik | Gemeinde-News

Seiteninhalt

Haushalt 2019 - Teil 2

Die voraussichtlichen Steuereinnahmen der Gemeinde Rednitzhembach im Haushaltsjahr 2019 wurden im "Haushalt 2019 - Teil 1" erläutert. Nunmehr werden im "Teil 2" die Einnahmen aus Zuweisungen sowie die voraussichtlichen Gebühreneinnahmen in den Bereichen Abwasserentsorgung und Wasserversorgung dargestellt.

Schlüsselzuweisungen:
Schlüsselzuweisungen werden den Kommunen vom Freistaat Bayern gewährt.
Kommunen, mit geringeren eigenen Steuereinnahmen (Beteiligung an der Einkommensteuer, die die Rednitzhembacher Bürgerinnen und Bürger zu zahlen haben, Grundsteuer sowie Gewerbesteuer der ortsansässigen Betriebe), erhalten damit einen teilweisen Ausgleich.

Neben den Steuereinnahmen werden bei der Berechnung der Schlüsselzuweisungen seit dem Jahr 2016 auch die Zahlen der Kinder in Kindertagesstätten sowie ein Ansatz für strukturschwache Gemeinden berücksichtigt.
Dabei orientiert sich dieser Ansatz am Verhältnis der durchschnittlichen Zahlen der Arbeitslosen in der Gemeinde bezogen auf den Landesdurchschnitt.

Die Schlüsselzuweisungen stellen die wichtigste staatliche Zahlung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleiches dar.
Die Steuerkraft der Gemeinde Rednitzhembach ist gegenüber dem Vorjahr um 2,26 % gestiegen. Im Rahmen der Haushaltsplanung wurden deshalb für das Jahr 2019 Einnahmen in Höhe von 200.000 Euro eingeplant.

In welcher Höhe die Gemeinde Rednitzhembach im Jahr 2019 tatsächlich Schlüsselzuweisungen erhält, wurde bis Ende Januar vom Freistaat Bayern noch nicht mitgeteilt.

Die Entwicklung der Höhe der Schlüsselzuweisungen der letzten Jahre ist aus der beiliegenden Grafik ersichtlich.

Allgemeine Finanzzuweisungen
Nachdem die Gemeinden auch Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises, z. B. Ausstellung von Reisepässen und Personalausweisen übernehmen, erhalten sie für diese Tätigkeiten und den hierdurch entstehenden Verwaltungsaufwand allgemeine Finanzzuweisungen. Damit soll der Aufwand der Kommunen zumindest teilweise abgedeckt werden.

Bemessungsgrundlage ist die Zahl der Einwohner der Gemeinde Rednitzhembach zum 31.12.2017. Pro Einwohner wird ein Betrag in Höhe von 17,85 Euro gewährt. Es wurden deshalb Einnahmen in Höhe von 120.000 Euro veranschlagt.

Wasser- und Abwassergebühren
Auch im Jahr 2019 bleiben die Wasser- und Abwassergebühren in Rednitzhembach stabil. Der Preis pro Kubikmeter (1 cbm = 1000 Liter) liegt somit weiterhin für den Wasserbezug bei 1,05 Euro zzgl. 7 % Umsatzsteuer. Hinzu kommt eine jährliche Grundgebühr in Höhe von 6,- Euro zzgl. 7 % Umsatzsteuer.

Als Abwassergebühr werden weiterhin 1,- Euro pro cbm berechnet.

Als Maßstab für die Berechnung der Abwassergebühr ist der Frischwasserbezug der einzelnen Haushalte.

Die Haushaltsansätze 2019 bleiben unverändert bei 320.000 Euro (Abwasser) bzw. 370.000 Euro (Wasser).

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rednitzhembach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rednitzhembach wenden.

Kontakt

Gemeinde Rednitzhembach
Rathausplatz 1
91126 Rednitzhembach
Tel.: 09122 692-0
Fax: 09122 692-143
E-Mail schreiben

© 2019 Rednitzhembach
made by cm city media GmbH