Gemeinde Rednitzhembach

Seitenbereiche

Seiten durchsuchen

Wie können wir helfen?

Seiteninhalt

Gemeinde-News

Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Aus dem Aufsichtsrat der Gemeindewerke Rednitzhembach GmbH - 12. November 2019

In seiner letzten Sitzung befasste sich der Aufsichtsrat der Gemeindewerke Rednitzhembach GmbH unter anderem mit notwendigen Investitionen in die Wasserversorgung.

So müssen in den beiden Wasserhochbehältern Lüftungsfilter eingebaut werden. Außerdem ist es sinnvoll, eine Hauptförderpumpe für das Wasserwerk aufgrund ihres Alters und der niedrigen Energieeffizienz zu ersetzen.

Die Kosten für diese Maßnahmen werden sich voraussichtlich auf 140.000 Euro netto belaufen.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder des Aufsichtsrates, den Planungsauftrag für diese Maßnahmen an das Büro shp GmbH, Markt Schwaben zu vergeben. Dieses Büro hatte bereits die Sanierungsmaßnahmen im Wasserwerk planerisch begleitet.

Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgen im Jahr 2020.


Kläranlagenerweiterung abgeschlossen

Wie bereits berichtet, wurden die Maßnahmen zur Erweiterung und Modernisierung der Rednitzhembacher Kläranlage zwischenzeitlich abgeschlossen.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf knapp 390.000 Euro netto. Der veranschlagte Kostenrahmen konnte eingehalten werden.

Die Erlaubnis zur Einleitung des gereinigten Abwassers aus der Kläranlage in die Rednitz wurde um zwanzig Jahre bis 31.12.2038 verlängert.


Außerdem genehmigten die Mitglieder des Aufsichtsrates noch die Beschaffung eines Werkstattwagens für das Wasserwerk (Anschaffungskosten knapp 16.000 Euro) und den Austausch des Zellenrechners in der Tiefgarage, für den aufgrund seines Alters Ersatzteile nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Kosten hierfür lagen bei 19.500 Euro netto.

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rednitzhembach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rednitzhembach wenden.