Seite drucken
Gemeinde Rednitzhembach (Druckversion)

Archiv

Archiv

Älteres nachlesen

Ausstellung AFRIKA vom 9. Juni bis 31. Juli in der Foyer-Galerie

Bereits vor einem Jahr präsentierte die Gemeinde Rednitzhembach pünktlich zur Weltmeisterschaft in Südafrika afrikanisches Flair im Foyer des Rednitzhembacher Gemeindezentrums. Nachdem die Gemeindeverwaltung im Nachgang mehrfach auf eine Wiederholung angesprochen wurde, heißt es ab dem 9. Juni „AFRIKA - Bilder von Emir Bernhardt aus Schwarzenbruck und Skulpturen von Frauen aus Zimbabwe“.

Emir Bernhardt
Emir Bernhardt

Emir Bernhardt stammt aus Brcko/Bosnien, lebt und arbeitet in Nürnberg, und zeigt in der Foyer-Galerie seine Bilder, die er alle mit Ölfarbe auf Leinwand gefertigt hat. Mit seinen Werken will er auf die Unterdrückung in Afrika aufmerksam machen, aber auch die Ursprünglichkeit von Natur und Mensch darstellen. Bekannt ist Emir Bernhardt u. a. von Ausstellungen im Nürnberger Rathaus, mit dem Kunstverein JURA in Neumarkt – vor allem aber durch seine Mitwirkung beim Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten 2010.

In Zusammenarbeit mit Fritz Meyer von INTO AFRICA (www.intoafrica.de) aus Wernsbach bei Georgensgmünd stellen Künstlerinnen aus Zimbabwe – unter anderem Ronika Tandi und Perlagia Mutyavaviri – ihre Steinskulturen aus.

Ronika Tandi
Ronika Tandi

Ronika Tandi wurde in Kariba (Zimbabwe) geboren. Sie hat bereits bei der Ausstellung im letzten Jahr mitgewirkt. Außerdem wurde von ihr das an der Rednitzhembacher Musik-Schule befindliche Kunstwerk „Playing a Love Song Together“ im gemeindlichen Bauhof gefertigt (zu sehen auf www.rednitzhembach.de - Kunstweg).
Die Künstlerin kam im Jahr 2000 durch ihren Mann zur Bildhauerei. Sie studierte in den Visual Art Studios in der National Galerie in Harare/Zimbabwe und erwar 2008 das Zertifikat in Bildender Kunst. 2006 stellte sie ihre Arbeiten in der deutschen Botschaft in Harare aus und ein Jahr später in der Young Artist Exhibition in der Delta Gallery. Im Jahr 2007 nahm sie auch an einem Kulturaustauschprogramm in Malawi teil und wurde 2008 mit dem „Sculptor of the Year“ ausgezeichnet.

Perlagia Mutyavaviri
Perlagia Mutyavaviri

Perlagia Mutyavaviri, geboren in Harare (Zimbabwe), wurde nach ihrem Umzug nach Chitungwiza von der dortigen Bildhauerkultur angesteckt. Unterrichtet von den bekannten Bildhauern Fanizani Akuda und Sylvester Mubayi arbeitete sie außerdem mit dem internationalen Bildhauer George Mubayi zusammen. Sie wird als eine der vielversprechendsten Vertreterinnen der weiblichen Bildhauer Zimbabwes betrachtet. Perlagia Mutyavaviri gewann 2002 den ersten Preis im Kristin Diehl Sculpture Wettbewerb unter der Schirmherrschaft der deutschen Botschaft in Harare. In den Jahren 2004 und 2005 erhielt sie jeweils eine Ehrenauszeichnung als „Young Woman Sculptor“ der Nationalgalerie in Harare. Ausführlich wird die Künstlerin in dem Buch „Journey from the Depths of Zimbabwe“ von Caro Williams vorgestellt.

Herzlich laden die ausstellenden Künstler, Kulturbeauftragte Christel Vogelsang und 1. Bürgermeister Jürgen Spahl der Gemeinde Rednitzhembach zur

Eröffnung am Donnerstag, 9. Juni 2011 um 18:00 Uhr
in die Foyer-Galerie (Rathausplatz 4)

ein.

Bei der Ausstellungseröffnung am 9. Juni stehen Emir Bernhardt und Fritz Meyer von INTO AFRICA mit Ronika Tandi für Auskünfte zu ausgestellten Kunstobjekten gerne zur Verfügung.

Die Ausstellung ist bis einschl. 31. Juli 2011 geöffnet.
Öffnungszeiten:
Jeden Donnerstag von 15 bis 16:30 Uhr (außer 23. Juni)
Sonntag, 19. Juni  - 14 bis 16 Uhr, anwesend Künstler Emir Bernhardt
Sonntag, 26. Juni - 14 bis 16 Uhr, anwesend Kulturbeauftragte Christel Vogelsang
Sonntag, 10. Juli - 14 bis 16 Uhr, anwesend Fritz Meyer von INTO AFRICA
Termine nach Vereinbarung (T 09122 692-122)
(Parkmöglichkeiten sind in der anliegenden Tiefgarage. Ersten 2 Std. kostenfrei.)

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rednitzhembach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rednitzhembach wenden.

http://www.rednitzhembach.de//de/rathaus-politik/gemeinde-news/archiv